All­ge­mei­ne Geschäfts­be­din­gun­gen

All­ge­mei­ne Geschäftsbedingungen ZÖDI Immo­bi­li­en GmbH

(Stand: 1.8.2018)

1. Gegen­stand

1.1. Die ZÖDI Immo­bi­li­en GmbH ver­mit­telt via Inter­net und Medi­en Infor­ma­tio­nen über den Ankauf und Anmie­tung von Immo­bi­li­en und ver­mit­telt diesbezügliche Geschäftsabschlüsse zwi­schen Inter­es­sen­ten und den jewei­li­gen Immo­bi­li­en­an­bie­tern bzw. Pro­dukt­part­nern im Finan­zie­rungs­be­reich. Jeder Zugriff auf unse­re Sei­ten im Inter­net, der Abruf der dort ein­ge­hal­te­nen Infor­ma­tio­nen und jede wei­te­re Zusam­men­ar­beit zwi­schen Miet‑, Kauf- und Finan­zie­rungs­in­ter­es­sen­ten für Immo­bi­li­en unter­liegt den nach­fol­gen­den all­ge­mei­nen Geschäftsbedingungen. Im Fal­le eines Geschäftsabschlusses über den Ankauf oder die Anmie­tung von Immo­bi­li­en ent­steht ein Pro­vi­si­ons­an­spruch des Mak­lers im Sin­ne des Mak­ler­ge­set­zes.

1.2. Die ZÖDI Immo­bi­li­en GmbH führt regelmäßig eine Überprüfung und Aktua­li­sie­rung ihrer Web­sei­ten durch.

1.3. Die ZÖDI Immo­bi­li­en GmbH behält sich vor, nach frei­em Ermes­sen einer Aus­wahl an verfügbaren Objek­ten oder Pro­duk­ten auf ihren Sei­ten im Inter­net zu zei­gen, im Zusam­men­hang mit einer der­ar­ti­gen Aus­wahl nach frei­em Ermes­sen übernimmt die ZÖDI Immo­bi­li­en GmbH kei­ner­lei Ver­pflich­tun­gen und kei­ner­lei Haf­tun­gen.

2. Vor­be­hal­te­ne Rech­te

2.1. Inhalt und Gestal­tung der ZÖDI Immo­bi­li­en GmbH Web­sei­ten sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Die Vervielfältigung von Infor­ma­tio­nen oder Daten, ins­be­son­de­re die Ver­wen­dung von Tex­ten, Text­tei­len oder Bild­ma­te­ri­al ist grundsätzlich nicht erlaubt und bedarf der vor­he­ri­gen schrift­li­chen Zustim­mung der Tom Krauss Immo GmbH. Davon nicht erfaßt ist der für den Inter­es­sen­ten für sei­ne pri­va­ten Zwe­cke bestimm­te Aus­druck von Objekt­da­ten und Unter­la­gen.

2.2. Dem Nut­zer ist es überdies nicht erlaubt, jeg­li­che Infor­ma­tio­nen, ins­be­son­de­re über Immo­bi­li­en und deren Eigentümer, die die­ser anhand der im Miet- und Kauf­markt­sek­tor ein­ge­stell­ten Daten oder im Wege der Ver­sen­dung von Immobilienexposés erhält, an Drit­te wei­ter­zu­ge­ben und/oder zu ande­ren, ins­be­son­de­re gewerb­li­chen Zwe­cken zu ver­wen­den. Die erhal­te­nen Infor­ma­tio­nen die­nen aus­schließ­lich dem persönlichen Inter­es­se. Der Inter­es­sent ver­pflich­tet sich, der­ar­ti­ge Infor­ma­tio­nen ver­trau­lich zu behan­deln und Drit­ten gegenüber geheim zu hal­ten, im Fal­le eines Ver­sto­ßes gegen die­se Ver­pflich­tung wird der Inter­es­sent die ZÖDI Immo­bi­li­en GmbH schad- und klag­los hal­ten sowie der ZÖDI Immo­bi­li­en GmbH einen Pro­vi­si­ons­an­spruch gem. § 15 Mak­lerG. erset­zen.

3. Haf­tungs­klau­sel

3.1. Die ZÖDI Immo­bi­li­en GmbH übernimmt kei­ner­lei Haf­tung für unent­gelt­lich zur Verfügung gestell­te Infor­ma­tio­nen, soweit deren Unrich­tig­keit oder Unvollständigkeit nicht ausdrücklich bekannt ist. Wir wei­sen aber dar­auf hin, dass die Immo­bi­li­en­an­bie­ter, unse­re Koope­ra­ti­ons­part­ner und sons­ti­ge Ver­trags­part­ner lau­fend die von Ihnen zur Verfügung gestell­ten Infor­ma­tio­nen vor­ab auf ihre Aktualität, Rich­tig­keit und Vollständigkeit überprüfen.

3.2. Die ZÖDI Immo­bi­li­en GmbH übernimmt kei­ne Garan­tie, dass am frei­en Markt kei­ne ver­gleich­ba­ren günstigeren Immo­bi­li­en­ob­jek­te bzw. Finanzierungsmöglichkeiten bestehen.

3.3. Die ZÖDI Immo­bi­li­en GmbH übernimmt kei­ne Haf­tung für die ordnungsgemäße ver­trag­li­che Abwick­lung und Erfüllung eines Immo­bi­li­en­kauf, ‑miet- oder — finan­zie­rungs­ver­tra­ges, der durch ein Ange­bot auf der oder durch die Inter­net­platt­form der ZÖDI Immo­bi­li­en GmbH zustan­de gekom­men ist. Die auf den Web­sei­ten von der ZÖDI Immo­bi­li­en GmbH ent­hal­te­nen Infor­ma­tio­nen stel­len kei­ne ver­bind­li­chen Ange­bo­te dar und bedürfen eines geson­der­ten Anbo­tes des Inter­es­sen­ten und der Ange­bots­an­nah­me durch den jewei­li­gen Abgeber/Eigentümer.

3.4. Für den Inhalt frem­der Web­sei­ten, auf die mit­tels Link ver­wie­sen wird, wie auch für Feh­ler, die aus man­gel­haf­ter Datenübertragung resul­tie­ren, wird eben­falls kei­ne Haf­tung übernommen.

4. Schluss­be­stim­mun­gen

4.1 Es wird die aus­schließ­li­che Anwen­dung des Österreichischen Rechts ver­ein­bart.

4.2. Mündliche Abre­den wur­den nicht getrof­fen. Alle Ver­ein­ba­run­gen zwi­schen den Par­tei­en bedürfen zu ihrer Wirk­sam­keit der Schrift­form; dies gilt auch für Änderungen und Ergänzungen sowie für die Auf­he­bung die­ser Schrift­form­klau­sel selbst. Für die Ein­hal­tung der Schrift­form genügt die Ver­wen­dung von E‑Mails bzw. Fax.

4.3. Die ZÖDI Immo­bi­li­en GmbH behält sich das Recht vor, die AGB für künftige Geschäfte jeder­zeit anzu­pas­sen. Es gel­ten die jeweils aktu­el­len AGB zum Zeit­punkt des Ver­trags­ab­schlus­ses.

4.4. Soweit für den Nutzer//Interessent kein zwin­gen­der Gerichts­stand etwa im Sin­ne des § 14 KSchG besteht, wird ausdrücklich die aus­schließ­li­che Zuständigkeit für alle Strei­tig­kei­ten aus und im Zusam­men­hang mit der geschäftlichen Bezie­hung zwi­schen dem Inter­es­sen­ten und der ZÖDI Immo­bi­li­en GmbH resul­tie­ren­den Strei­tig­kei­ten des für 1010 Wien, Österreich, nach der Höhe des Streit­wer­tes in Han­dels­sa­chen jeweils zuständigen Gerich­tes ver­ein­bart (§ 104JN).

4.5. Wenn der Nutzer/Interessent kei­nen all­ge­mei­nen Gerichts­stand im Inland hat, ist die ZÖDI Immo­bi­li­en GmbH berech­tigt, sofern gesetz­lich nicht zwin­gend aus­ge­schlos­sen, an dem zuständigen Gericht in Wien zu kla­gen. Sie kann auch vom Nutzer/Interessent nur an die­sem Gericht geklagt wer­den, sofern kei­ne ande­ren Ver­ein­ba­run­gen bestehen.

4.6. Ent­ge­gen­ste­hen­de AGB sind nicht ver­ein­bart und gel­ten nur, wenn sich die Tom Krauss Immo GmbH schrift­lich mit ihrer Gel­tung ein­ver­stan­den erklärt hat.

4.7. Soll­te eine Bestim­mung der all­ge­mei­nen oder ergänzenden Geschäftsbedingungen unwirk­sam sein oder wer­den, so blei­ben die übrigen Rege­lun­gen hier­von unberührt. In die­sem Fall ver­pflich­ten sich die Ver­trags­par­tei­en eine Rege­lung zu tref­fen, die wirt­schaft­lich dem Gewoll­ten am nächsten kommt.